Technisches Email

Die absolute Härte aus Feuer, Wasser, Luft und Erde

Aus Quarz, Silikaten, Borax, Kalk, Soda, Salpeter und Metalloxiden entstehen durch Schmelzen bei 1.400 °C unsere Technischen Emails. Das spezielle Mischungsverhältnis der Grundsubstanzen bestimmt am Ende die Eigenschaften des Emails wie beispielsweise Resistenz gegenüber aggressiven Medien, mechanische Festigkeit usw.

Technisches Email ist deshalb ein sehr spezieller Oberflächenschutz, den unter anderem die Chemie-, Pharmazie- und Lebensmittelindustrie für ihre Anlagen verwendet.

Eigenschaften:

  • Hohe Resistenz gegen Säuren und (eingeschränkt) gegen Laugen
  • Diffusionsdicht (im Vergleich zu PTFE oder PFA)
  • Chemisch stabil, biologisch inert
  • Physiko-chemischer Verbund mit Trägerwerkstoff, vakuumfest
  • Flammbeständig
  • Physiologisch unbedenklich
  • Hart, druck- und verschleißfest

Email800

Hochsäureresistentes Email für Chemie und Pharmazie

email800 ist die Premiumqualität unserer technischen Emails. Es zeichnet sich durch maximale Resistenz und Standzeit bei aggressiven Medien aus.

  • Emailfarbe: dunkelblau oder weiß
  • Schichtdicke: nach DIN EN ISO 28721-1 bzw. 4
  • Hochspannungsprüfung mit 20.000 Volt
  • Sonderauslegungen möglich (16 bar, -60 °C bis +260 °C)

Email850P

Die spezielle Oberflächenvariante für die Pharmazie

email850P verbindet verbesserte Oberflächeneigenschaften, optimierte Korrosionseigenschaften und bio­logisch neutrales Verhalten in pharmazeutischen Prozessen. Aufgrund optimaler Oberflächeneigentschaften ist email850P wesentlich besser reinigbar als die heute verwendeten Edelstähle 316 L.

  • Emailfarbe: hellblau
  • Schichtdicke: nach DIN EN ISO 28721-1 bzw. 4
  • Hochspannungsprüfung mit 20.000 Volt
  • Sonderauslegungen möglich (16 bar, -60 °C bis +260 °C)

email800 Bi-Color

Zusätzliche Sicherheit durch Monitoring

Bei rauen Umgebungsbedingungen nutzen mit der Zeit die Emailschichten ab, wodurch sich die Schichtdicke reduziert wird. email800 Bi-Color „überwacht“ den aktuellen Zustand durch eine weiße Farbschicht, die sich als optisches Warnsignal unter den blauen Emailschichten befindet. Die weiße Schicht ist übrigens ebenso korrosionsbeständig ist wie das blaue email800.

Nutzen sich also die blauen Emailschichten ab, erscheint die weiße Schicht und bietet Sicherheit und ausreichend Zeitpuffer zum Auswechseln des korrodierten Teils.

In stark beanspruchten Prozessen (z. B. bei hoher Korrosion) spielt das Monitoring eine wesentliche Rolle für die Betriebssicherheit der Anlage. email800 Bi-Color leistet hier einen entscheidenden Beitrag, da die optische Korrosionsanzeige eine aufwendige Emailschichtstärkenprüfung überflüssig macht.

Emailfarbe: äußere Schichten dunkelblau, innere Schicht weiß

email250light

Emailliertes Rohrsystem für aggressive Abluft und Abwasser

Diese Emailsorte wird mit einer etwas dünneren Emailschicht von 0,4 mm - 0,6 mm versehen. Dadurch ist sie eine sehr preisgünstige Lösung, die trotzdem eine sehr hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien bietet. Das niedrige Gewicht erleichtert außerdem die Montage erheblich.

  • Emailfarbe: dunkelblau
  • Schichtdicke: 0,4 bis 0,6 mm
  • Einsetzbar von -10 °C bis +200 °C
  • Hochspannungsprüfung mit 5.000 Volt
  • Wandstärke von 3 bis 4 mm

email350

Die preiswerte Alternative zu Kunststoffauskleidungen

email350 kann auch bei höheren Temperaturen bis 150 °C eingesetzt werden. Die vergleichsweise geringen Kosten machen sie zu einer widerstandsfähigen Alternative gegenüber Rohrsystemen mit Kunststoffauskleidung.

  • Emailfarbe: weiß
  • Schichtdicke 0,6 bis 0,8 mm
  • Einsetzbar von -10 bis +150 °C
  • Hochspannungsprüfung mit 10.000 Volt

emailabr60

Extreme Härte für extreme Ansprüche

emailABR60 bietet die ideale Kombination aus chemischer Resistenz und hoher Abrasionsbeständigkeit. Dieses Email wird typischerweise in Bereichen der Verfahrenstechnik eingesetzt, in denen Feststoffpartikel als Bestandteil korrosiver Medien – auch bei hohen Temperaturen – gefördert werden.

  • Emailfarbe: dunkelblau
  • Härtegrad: 6 Mohs

Kontakt & Info

Jochen Wenisch
Leitung Vertrieb
Telefon: +49 6093 99666-10
E-Mail schreiben

Aktuelle Fallbeispiele